fuehpaed

Am Donnerstag den 10.6.21 haben wir das VAB die beiden Afghanen namens Mujeeb und Ghazi im kleinen Speisesaal in einem Stuhlkreis begrüßt. Die Lehrer des VABs und die Schulleitung ( afghanistan01Frau Stephan und Frau Gimmi) waren dabei. Gleich danach stellten sich alle im Kreis vor. Zunächst haben Mujeeb und Ghazi Namenschilder verteilt, unten drunter standen unsere Namen auf Dari. Danach haben sie über ihre Heimat und ihre Flucht nach Europa erzählt. Sie zeigten uns auf einer Landkarte wie sie von Afghanistan nach Europa geflüchtet sind und noch was sie beide während der Reise alles so erlebt haben, z.B. musste einer der beiden sich in eine kleine Box über dem Radkasten zwängen und schwebte  somit in Lebensgefahr. Anschließend sprachen sie über ihre Berufe in Deutschland.  Mujeeb hat im Europapark als Hotelangestellter gearbeitet, heute arbeitet er als Polsterer. Ghazi arbeitet bei Heizmann in Emmendingen am Bahnhof als Verkäufer. Um 10 Uhr haben wir eine Pause gemacht. Nach der Pause haben wir draußen afghanisches Fladenbrot gegessen. Dann hat Mujeeb das Alphabet von Dari/persisch für uns auf Deutsch übersetzt. Danach haben wir einen Weg aus Steinen und Papier Talern gelegt, auf die Steine schrieben wir negative Gefühle und auf die Taler positive Gefühle.

Abschließend zeigten wir unsren Gästen die Schule und das Außengelände. Während wir auf das Mittagessen warteten, übereichten wir unseren  Gästen (Mujeeb und Ghazi) ein Dankeschön in Form einer Karte und einer schönen Zimmerpflanze.

Für uns war es eine gute Erfahrung  zu hören wie es Menschen ergangen ist die aus ihrer Heimat fliehen mussten.

Ein paar Fotos dieses Tages können in der Bildergalerie betrachtet werden!

Die Schüler des VAB